Master in Verfassungstheorie und Menschenrechten

Allgemeines

Beschreibung des Studiengangs

Es richtet sich an Absolventen der Rechts- und Politikwissenschaften, die ihr Wissen auf dem Gebiet der Verfassungsforschung und der Menschenrechte vertiefen und spezialisieren möchten, basierend auf einer qualitativ hochwertigen akademischen Ausbildung und einer multidisziplinären Perspektive. Aufgrund seiner Gestaltung und seines Inhalts soll der Master-Abschluss die kritische Analyse stärken und zur Festigung der partizipativen Demokratie beitragen. Ausbildung von Forschern mit der Fähigkeit, Forschung unabhängig und mit wissenschaftlicher Genauigkeit auf dem Gebiet der Verfassungstheorie und der Menschenrechte durchzuführen. Stärkung der Lehr- und Forschungsübungen in den vom Masterstudiengang abgedeckten Fächern. Beitrag zur Produktion von rigorosem Wissen in Bezug auf rechtliche und soziale Prozesse und Phänomene mit einer Sichtweise, die aus dem Süden eingefügt wird, und Dialogen mit der Welt.

Der Master-Abschluss in Verfassungstheorie und Menschenrechten basiert auf insgesamt 50 akademischen Krediteinheiten (Academic Credit Units, UCAs), was 750 Stunden entspricht, die in verschiedenen akademischen Aktivitäten entwickelt werden sollen, die in vier Semestern eingesetzt werden.

Zuletzt aktualisiert am Jan. 2021

Keystone-Stipendium

Entdecken Sie die Möglichkeiten, die Ihnen unser Stipendium bietet

Über die Hochschule

Universidad Nacional del Litoral (UNL) was established under the National Act Nº 10.861, which was enacted on October 17th, 1919. The university is the result of the 1918 university reform movement in ... Weiterlesen

Universidad Nacional del Litoral (UNL) was established under the National Act Nº 10.861, which was enacted on October 17th, 1919. The university is the result of the 1918 university reform movement in Argentina, which advocated for the creation of democratic and self-governing institutions to provide free, open, and public higher education. These ideas eventually spread to much of the rest of Latin America. Weniger Informationen