Master of Laws in Technologierecht in den Zürich, Schweiz

Vergleichen Sie alle LLM-Studiengänge in Technologierecht 2018 in den Zürich, Schweiz

Technologierecht

Der Master of Laws LL.M. gemeinhin als bekannt, ist ein fortschrittliches graduate Studium der Rechtswissenschaften. Bewerber oft schon mit einem ersten Abschluss in Recht und sind in die Förderung ihrer Studien des Gesetzes interessiert. Der Erhalt eines LL.M. besitzt eine Reihe von Vorteilen.

Der LLM in Information Technology Grad vermittelt fortgeschrittene Kenntnisse und Verständnis der Informationstechnologie Recht. Eine Person würde haben die Möglichkeit, aus einer breiten Palette von Themen wählen. Nach dem Abschluss können Sie als internationale Geheimdienst-Offizier zu arbeiten, oder IT-Manager Überwachung und andere verwandte Berufe.

Schweiz (deutsch: Schweiz, Französisch: Suisse, italienisch: Svizzera, Rätoromanisch:. Svizra Schweiz hat einige der weltbekannten Universitäten in wie ETH Zürich, EPFL in Lausanne, in Genf IHEID, Universität Lausanne oder die Universität St. Gallen. Denken Sie daran, it 's viel besser, sprechen die Landessprache, also, wenn Sie ' t entweder Französisch, Deutsch oder Italienisch, besser für einen Sprachkurs Anhieb sprechen.

Zürich ist die Heimat von mehr als 60 Tausend Menschen an 20 Universitäten und noch mehr bei anderen tertiären Schulen. Es ist auch für Technik und angewandte Wissenschaften bekannt, vor allem durch den Gewinn Preise bei europäischen und internationalen Übereinkommen und durch die Herstellung Nobelpreisträgern.

Fordern Sie Informationen an LLM-Studiengänge in Technologierecht in den Zürich, Schweiz 2018

Weiterlesen

LL.M. Business Transactions and Technology Transfer

University Of Zurich - Faculty of Law
Campusstudium Teilzeit 4 semester Offene Einschreibung Schweiz Zürich

LL.M. Business Transactions and Technology Transfer [+]

Der LL.M.-Studiengang bietet eine fundierte Weiterbildung in der Gestaltung internationaler Verträge sowie der Vermarktung von Technologie durch Lizenzverträge. Die Kursteilnehmenden sollen in die Lage versetzt werden, selbstständig Probleme zu lösen, die sich in der internationalen Vertragspraxis und beim Technologietransfer stellen.

Der erste Teil des Spezialisierungskurses thematisiert die Gestaltung internationaler Verträge. Zu den Grundlagen gehören internationalprivatrechtliche Fragen wie Rechtswahl, UN-Kaufrecht und alternative Formen der Streitbeilegung. Ferner geht der Kurs auf die Absicherung der Leistung aus der Perspektive des Kunden, die Sicherung von Zahlungsansprüchen und die Durchsetzung des Vertrags in unterschiedlichen internationalen Kontexten ein. Unabdingbar ist auch ein Überblick über die Massnahmen, mit denen Unternehmen ihrer Corporate Social Responsibility (CSR) nachkommen.... [-]