Master of Laws in Amerikanische Rechtssprechung in Connecticut, Vereinigte Staaten von Amerika

Vergleichen Sie alle LLM-Studiengänge in Amerikanische Rechtssprechung 2017 in Connecticut, Vereinigte Staaten von Amerika

Amerikanische Rechtssprechung

LL.M. Programme unterscheiden sich in Länge, Wert und Quantität. Der reguläre Programm ist ein Jahr Vollzeit oder zwei Artikel zu drei Jahren Teilzeitstudium. Studenten nehmen oft ihre Kurse, um entweder in einem bestimmten Bereich, wie z. B. das Völkerrecht spezialisieren, oder erstellen Sie eine benutzerdefinierte Studium, ihre persönlichen Interessen oder beruflichen Bedürfnisse anzupassen.

Bildung in den Vereinigten Staaten ist vor allem von der öffentlichen Hand zur Verfügung gestellt, mit Steuerung und Finanzierung aus drei Ebenen: staatliche, lokale und Bund, in dieser Reihenfolge.Die gemeinsamen Anforderungen zu einem höheren Bildungsniveau in den Vereinigten Staaten zu studieren gehören Ihre Zulassung Essay (auch als Erklärung des Zwecks oder der persönlichen Erklärung bekannt), Transcript of Records, Empfehlung / Referenzschreiben, Sprachtests

Der Bundesstaat Connecticut ist mit den meisten Tagesordnung in der Konzeption der Bundesregierung von Amerika berühmt. Es ist auch mit die erste Schule des Rechts in Amerika berühmt.

Fordern Sie Informationen an LLM-Studiengänge in Amerikanische Rechtssprechung in Connecticut, Vereinigte Staaten von Amerika 2017

Weiterlesen

LL.M. Menschenrechte und Soziale Gerechtigkeit

UConn School of Law
Campusstudium Vollzeit 2 - 3 semester August 2017 Vereinigte Staaten von Amerika Hartford

Die neue LL.M. Menschenrechte und soziale Gerechtigkeit bei UConn Law School werden die Studierenden mit einem ersten Abschluss in Rechtswissenschaften bieten eine einzigartige Möglichkeit, ein Studium, das internationale und nationale Dimensionen Eintreten für soziale Gerechtigkeit integriert verfolgen. [+]

Masters of Laws in Amerikanische Rechtssprechung in Connecticut, Vereinigte Staaten von Amerika. UConn School of Law UConn School of Law (Law School) Die neue LL.M. Menschenrechte und soziale Gerechtigkeit an der Law School UConn werden die Studierenden mit einem ersten Abschluss in Rechtswissenschaften bieten eine einzigartige Möglichkeit, ein Studium, das internationale und nationale Dimensionen Eintreten für soziale Gerechtigkeit integriert verfolgen. Im Anschluss an den wachsenden Trend in Unternehmen, gemeinnützigen Organisationen und öffentlichen Politik, die internationalen Menschenrechte und nationale mischen, wird der Kurs Studenten bieten die Möglichkeit, sich intensiv mit den internationalen Menschenrechte und Bürgerrechtsbewegungen in den Vereinigten Staaten. Die Absolventen werden die Fähigkeiten zu gewinnen und die notwendigen Fachinformationen im globalen Umfeld, in der Sozialpolitik für den Zugang zum Recht durch die Armen und die Mittelschicht in Amerika und der ganzen Welt spürbar zu arbeiten und auf die dringende Notwendigkeit zu reagieren. Das flexible Programm, basierend auf der langjährigen Erfahrung der UConn School of Law, wird eine strenge und einheitliche Grundlage von Standards und Methoden in der die Menschenrechte und Bürgerrechtsbewegungen liefern. Die Studenten werden auch die Gelegenheit haben, Klassen am Institut für Menschenrechte, einer oben in der Mitte auf Innovation in der Forschung und interdisziplinären Lehre der Menschenrechte, in Storrs auf dem Hauptcampus der Universität entfernt gelehrt besuchen. Die UConn School of Law ist in der Wohngegend westlich von Hartford, Connecticut, in einem schönen gotischen Campus, die teilweise von der US National Register of Historic Places gelistet ist. Kultur- und Freizeitmöglichkeiten im Überfluss in der Gegend, die nur zwei... [-]