Der moderne und fortschrittliche Lehrplan vermittelt den Schülern das Wissen, das erforderlich ist, um die aktuellen Steuerfragen der Welt, in der wir leben, zu verstehen. Unser Lehrpersonal gewährleistet eine ausgewogene theoretische und praktische Ausbildung. Das Programm läuft in Zusammenarbeit mit herausragenden europäischen Dozenten wie Prof. Dr. Frans Vanistendael (Honorarprofessor für ELTE Law, ehemaliger akademischer Vorsitzender der IBFD, ehemaliger Dekan der KU Leuven Belgium), Prof. Dr. Finanz- und Steuerrecht), Prof. Dr. Marco Greggi (Rechtswissenschaftliche Fakultät der Ferrara Universität), Prof. Dr. Niels Bammens (KU Leuven Belgien), PD Dr. Matthias Valta (Professor der Universität Düsseldorf) und Dr. Daniel Varro (Postdoc Universitätsassistent Universität Wien).

Das Programm verfügt über die Vorteile, sich in Zusammenarbeit mit marktführenden Steuerberatungsunternehmen zu etablieren. Die Topmanager und Partner von Hungarian Big4 versorgen die Studenten mit praktischen Fragen. Balazs Szuk (Manager, PwC), Dr. Attila Kövesdy (Steuerpflichtiger Partner)

Hoher Vertreter der Justiz, Oberster Richter Dr. Peter Darak (Präsident des Obersten Gerichtshofs von Ungarn), sowie Vertreter der Steuerbehörde und der Regierung (Agnes Fotiadi und Robert Csabai) heben die Qualität des Programms hervor.

Dozenten des ELTE-Rechts tragen ebenfalls zur Ausbildung bei. Reka Somssich (Prodekan) und Dr. Istvan Simon (Abteilungsleiter für Steuerrecht) sowie Dr. Gabor Kajtar, Dr. Gabor Kecso, Dr. Monika Papp und Dr. Zsolt Szatmari (Dozenten der ELTE) ) vertritt das ELTE-Gesetz.

Dank der bemerkenswerten und vielfältigen Erfahrung unserer Lehrkräfte entspricht das Programm den Bedürfnissen des Marktes, während es auf einem umfassenden analytischen und theoretischen Hintergrund beruht.

Stärke des Programms

Das einjährige Programm ist in zwei Semester unterteilt. Die Kurse finden jedes zweite Wochenende am Freitag und Samstag statt. Das erste Semester beschäftigt sich mit International Taxation. Das zweite Semester befasst sich mit der europäischen Besteuerung. Der moderne und fortschrittliche Lehrplan soll den Schülern das Wissen vermitteln, das sie benötigen, um die aktuellen Steuerfragen der Welt, in der wir leben, zu verstehen. In den Kursen werden unter anderem das BEPS-Projekt, staatliche Beihilfen, Verrechnungspreisfragen, ATAD und ewige Zeiten behandelt. Weiterentwicklung der Rechtsprechung des EuGH und Steuerplanung in der Praxis.

Alles in allem ist das Programm einzigartig und bietet dank der Zusammenarbeit westlicher und ungarischer Wissenschaftler, Steuerpraktiker von Big4, Justiz, Regierung und Steuerbehörden im Herzen des geografischen Europas einen hohen Wert.

Struktur

Der Arbeitszeitplan des Programms ist Teilzeit: Korrespondenzprogramm. (Der Unterricht findet jeden zweiten Freitag und Samstag statt)

Semester I

  • Grundlagen des Völkerrechts * für Ökonomen
  • Wirtschaftliche Analyse der internationalen Besteuerung * für Rechtsanwälte
  • Grundlagen des internationalen Steuerrechts
  • OECD-Musterabkommen
  • Transferpreise
  • Wahlfach
  • Internationale Steuerplanung in der Praxis
  • Wahlvorlesung (Internationale Steuerplanung in der Praxis)

Semester II

  • Organe und Rechtsquellen der EU * für Ökonomen
  • Steuerföderalismus * für Rechtsanwälte
  • Direkte Besteuerung im Binnenmarkt
  • MwSt
  • Einführung in Zölle, Verbrauchsteuern und Energiebesteuerung
  • Steuergesetz über staatliche Beihilfen
  • Wahlfach
  • Steuerplanung in der Praxis in der EU
  • Abschluss der Diplomarbeit
  • Wahlvorlesung (Steuerplanung in der Praxis in der EU, internationale Probleme der Steueroptimierung)

Berufschancen

Unser ausgezeichnetes Programm bereitet die Studierenden auf herausragende Karrieren im internationalen Steuerrecht, in Rechtsstreitigkeiten, in der Regierung, im Hochschulbereich, in der Wirtschaft, in der öffentlichen Ordnung sowie in internationalen und lokalen NGOs vor.

Studierende, die das Programm erfolgreich abgeschlossen haben, sind berechtigt, einen LL.M. Titel gemäß den Bestimmungen des Gesetzes über die nationale Tertiärbildung in Ungarn. (Gesetz Nr. CCIV von 2011).

* LL.M. Titel können von den Studenten verwendet werden, die einen Master-Abschluss von Law haben.

Job Beispiele

  • Rechtsanwalt, spezialisiert auf internationales und europäisches Steuerrecht
  • Rechtsexperte für internationales und europäisches Steuerrecht

Studiengang in:
  • Englisch

Siehe 2 weitere Kurse von Eötvös Loránd University »

Zuletzt aktualisiert am September 13, 2019
Dieser Kurs ist campusbasiert
Startdatum
Sept. 2020
Duration
1 jahr
Teilzeit
Preis
1,000 EUR
Studiengebühr / Semester: 1000 €
Fristablauf
Juli 19, 2020
Nach Standort
Nach Datum
Startdatum
Sept. 2020
Enddatum
Juli 2021
Anmeldefrist
Juli 19, 2020

Sept. 2020

Location
Anmeldefrist
Juli 19, 2020
Enddatum
Juli 2021